Deutschland, Frankreich 2021
Dokumentarfilm

Kinostart
13. Oktober 2022

Belleville, belle et rebelle

Ein Film von DANIELA ABKE

Trailer
https://coccinelle-films.com/abke-belleville.html

 

Paris, Belleville: ein letztes Café Musette. Charmant, bezaubernd, eigenwillig, wie die sechs Charaktere, deren Wege sich hier kreuzen. Reale Poesie und populäres Chanson. Unbeugsam, unbändig, zeitlos. Französische Geschichte, die trotzt und fortbesteht. Anhand einer Straßenecke portraitiert der Film ein Quartier, das dem Fremden ein Zuhause geworden ist. Geprägt von den Migrationen der letzten Jahrhunderte, von Handwerk und Revolte, singt uns Belleville seine Lieder von Liebe und Kampf. Fotografie in schwarz/weiss. Bilder wie ein Chanson.

„Belleville, belle et rebelle“ portraitiert sechs außergewöhnliche Bewohner von Belleville, dem Pariser Einwandererviertel par excellence. Die Stammgäste des Le Vieux Belleville – charmant und eigenwillig – tragen den Film ähnlich wie im französischen film choral: Joseph, Cafébesitzer und Chronist; Minelle, Sängerin und Akkordeonistin mit ansteckender Energie; Robert Bober, Regieassistent von Truffaut, Schriftsteller, Fotograf und Filmemacher. Riton la Manivelle, Bariton und Drehorgelspieler; Steven, schottischer Bistro- und Wandmaler. Und Lucio Urtubia, Maurer, Baske und Anarchist, von Interpol gesuchter Scheckfälscher, der das Kulturzentrum Espace Louise Michel leitet.

Le Vieux Belleville ist ein lieu authentique, aus Mode und Zeit gefallen. Tief verwurzelt in der französischen Seele lockt diese Kultur Neugierige aus aller Welt, um Lieder von Fréhel, Piaf und Gainsbourg zu singen, zu tanzen und die ewig moderne Idee von Brüderlichkeit zu teilen. Diese Chansons repräsentieren den Sinkstoff des Lebens, eine Essenz, die von Revolution, Aufstand, Weltkriegen, dem Mai 1968, von Liebe und Leidenschaft erzählt. Aber was macht ein gutes Chanson aus? Jeanne Moreau: „Die Energie. Es ist eine unmittelbare Empfindung, wie eine Erschütterung. Die Idee muss auf ein Gefühl treffen.“
„Belleville, belle et rebelle“, ein weiteres Juwel der Regisseurin Daniela Abke, erzählt von einer verborgenen Seite Frankreichs. La France caché, jenseits der Gelbwesten, dort, wo die Gesellschaft im Innersten zusammenhält.

Ein Film über Zivilcourage, Kultur und politische Einmischung – belle et rebelle.

Kino-Spielplan

AachenApolloab 13.10.22
BerlinBali-Kino10. bis 16.11.22
BerlinBundesplatz Kinoab 13.10.22am 10.12.22 mit Regisseurin und Protagonisten
BerlinCinema Paris16.10., 23.10., 30.10.am 10.10. Berliner Premiere mit Gästen
BerlinCity Kino Wedding09.12.22mit Regisseurin und Protagonisten
BerlinDelphi Luxab 20.10.22
BerlinGroßplanetarium8.12.+ 16.12.+21.12.22am 8.12. mit Regisseurin und Protagonisten
BielefeldKamera ab 23.10.22
BielefeldLichtwerkam 15.10.22am 15.10. Bielefelder Premiere mit Regie und Gästen
BonnNeue Filmbühneab 13.10.22
BraunschweigUniversumam 12.12. u. 18.12.22am 12.12. mit Regisseurin und Protagonisten
BremenCinema im Ostertorab 20.10.22
BrühlZoom09. u. 30.11.22
BurghausenAnkersaal29.12.22
CottbusObenkinoab 13.10.22
DonaueschingenGuckloch im Cinema07.11.22
DortmundSweetsixteenab 13.10.22
DresdenThaliaab 13.10.22
DresdenZentralkinoab 13.10.22
DüsseldorfBambiab 13.10.22am 09.10. Offizielle NRW-Premiere mit Gästen
DüsseldorfFilmmuseum23.02.23
ErlangenLamm Lichtspiele23.-25.10.22
EssenFilmstudioam 17. u. 18.10.22
FellbachOrfeo23.11.22
FrankfurtMal Seh´n Kino11.12.+18.12.22am 11.12. 18.00 Uhr in Koop mit Kulturhaus und Institut francais / Regisseurin und Protagonisten zu Gast
FreiburgFriedrichsbauab 13.10.22
GautingBreitwandab 13.10.22
GeraFilmclub19.+20.10.22
GöttingenLumiereab 3.11.22
GüterslohBambiab 1.12.22am 7.12. mit Regisseurin und Protagonisten
HamburgAbatonab 13.10.22am 13.10. Hamburger Premiere mit Gästen
HamburgFilmraumab 20.10.22
HannoverKino im Künstlerhausab 13.10.22
HeidelbergGloriaab 13.10.22
HeilbronnKoki18.01.23
HillesheimEifel Filmbühneab 20.10.22
KölnFilmhausab 13.10.22am 11.10. Kölner Premiere mit Gästen
KölnOdeonab 13.10.22
LeipzigPassage16.-23.11.22.Franz. Filmtage
LeipzigSchaubühne16.11.-23.11.22Franz. Filmtage
LichTraumstern 11.-14.12.22am 11.12. Matinee bzw. Sondervorführung mit Regisseurin und Protagonisten
LudwigsburgCaligari29.10., 30.10., 1.11., 2.11.22
LudwigslustLunaab 14.10.22am 14.10. Premiere mit Gästen
LüneburgScala11.12.22 + 08.01.23
MainzCineMayence14. bis 16.11.22Franz. Woche
MannheimCinema Quadratab 13.10.22
MülheimRioab 13.10.22
MünchenStudio Isabellaab 13.10.2022
MünchenTheatinerab 13.10.22
MünsterSchlosstheaterab 13.10.22
Neustadt/HolsteinKinocenter13.12.22
NeustrelitzKulturfabrik27.12.-30.12.22
NürnbergCasablancaab 13.10.22
OberhausenWalzenlager27.10. bis 01.11.22
OldenburgCasablancaab 13.10.22am 12.10. Sondervorstellung mit Regie und Gästen
RegensburgFilmgalerieab 13.10.22
StuttgartAtelier am Bollwerkab 13.10.22
TübingenLichspieltheaterab 13.10.22
Villingen-SchwenningenKoki Guckloch09.11.22
WasserburgUtopia24.-30.11.22
WeingartenLinseab 17.11.2022
WiesbadenMurnau29. u. 30.10.22

Crew

Buch und Regie
DANIELA ABKE

Bildgestaltung
ISABELLE CASEZ

Toningenieurin
YOLANDE DECARSIN

Montage
SEBASTIAN WINKELS – DANIELA ABKE

Sounddesign
ALEXANDER BUCK

Mischung
GREGOR BONSE

Colorgrading
PETRA LISSON

Koproduzent
PIERRE-OLIVIER BARDET / Idéale Audience

Produzentin
DANIELA ABKE / Coccinelle Films

Kinostart13. Oktober 2022
FSK0
Runtime98 Min.
TechSpecsschwarz-weiß, OmU

DVD nicht verfügbar.

Video on Demand

PresseheftDownload
Plakat

Pressebilder


Tanzende Plakatmotiv
© Copyright: Coccinelle Films


Le vieux Belleville
© Copyright: Coccinelle Films


Minelle
© Copyright: Coccinelle Films


Riton la Manivelle
© Copyright: Coccinelle Films


S.C. Turner und Joseph Pantaleo
© Copyright: Coccinelle Films


Lucio Urtubia
© Copyright: Coccinelle Films


S.C. Turner
© Copyright: Coccinelle Films


Riton la Manivelle
© Copyright: Coccinelle Films


Minelle
© Copyright: Coccinelle Films


Belleville
© Copyright: Coccinelle Films

Clips

Trailer 480x270

Trailer 640x360

Trailer 960x540

Trailer 1280x720

Trailer 1920x1080