Aktuell   Repertoire   DVD   Pressematerial   Kontakt / Impressum   YouTube 
 

[ >> Website zum Film ]

 

CREDITS

Deutschland / Schweiz 2002

Länge: 90 Minuten
Format: Beta SP / DVD
Sprache: deutsch, teilweise portugiesisch mit dt. Untertiteln

Produzenten: Les Films du Lotus, Kamal Musale und Sebastian Elsaesser
Regie, Kamera, Schnitt: Kamal Musale
Drehbuch: Sebastian Elsaesser und Kamal Musale
Text: Sebastian Elsaesser
Musik: Roger Baudet
Schnitt: Loredana Cristelli, Daniel Gibel
Ton: Eric Ghersinu
Mischung: Fred Kohler
Produktionsmanager: Heinz Dill
Übersetzungen: Nadia Leu, Cristina Marques, Sebastian Elsaesser


ZÉ - HEILUNG IN DEN UNSICHTBAREN WELTEN

Ein Film von Kamal Musale und Sebastian Elsaesser

Kinostart: 22. Januar 2004

 

ZUM FILM

Ein Europäer folgt seinem Schicksal und kommt dabei in die Welt des paranormalen Heilens in Brasilien. Er trifft auf ein weites Spektrum veränderter Bewusstseinszustände und nimmt uns mit auf die Reise durch Trance, Medialität und Inkorporation von Geistwesen. Dem ungewöhnlichen Umgang mit Krankheit und Schicksal, der Arbeit der Toten mit den Lebenden und der Verwandlung von Verrücktheit in Heilkraft versucht er als Psychotherapeut und Forscher unvoreingenommen zu begegnen und das Erlebte von innen heraus zu verstehen. Bald begreift er, dass es bei dieser Reise nicht nur um physische Heilung geht, sondern, um einen kompletten Umwandlungsprozess, der seine Wahrnehmung von Grund auf verändern wird. Er erlebt Heilungen, die im versachlichten deutschen Gesundheitswesen genauso undenkbar sind wie in der sanften Naturmedizin. Dabei werden Konflikte und wissende Felder spürbar, die auf das Wirken eines Größeren hinweisen.

Der Film ist gleichermaßen eine Dokumentation verschiedener Heiler und eine Reise in die Welt des Unbekannten.

 

Erste Pressestimmen

„Auf den Spuren esoterischer Heiler: Aus subjektiver Sicht schildert Sebastian Elsaesser in seinem Film "Zé" seine eigene Heilungssuche bei brasilianischen Geistheilern. Sie arbeiten mit oft blutigen Methoden, um mit Schockzuständen Heilungskräfte freizusetzen. Die beunruhigenden Bilder ziehen einen tief hinein in völlig fremde Erfahrungswelten“ Hamburger Morgenpost

„Aus der Konfrontation mit einer Welt jenseits des Rationalen entstand ein Filmessay, in dem Elsaesser über seinen Weg zur inneren Wahrnehmung meditiert, um zu dem Fazit zu gelangen: Die Selbstheilungskräfte sind unergründlich.“ Hamburger Abendblatt

„Dieser Film rüttelt an meinem Verstand. Obwohl ich bereits mehr als einmal brasilianische Heiler gesehen habe, die in Trance unmögliche Operationen durchführen. "Zé - Heilung in den unsichtbaren Welten" geht einen wichtigen Schritt über Effekt haschen wollende Beweise hinaus zu dem, was diese Heiler so drauf haben. Auch in diesem Film werden unzählige Behandlungen gezeigt, die jenseits unseres Vorstellungsvermögens liegen. [...] In Trance, unter Einfluss von Geistwesen, die sich vorübergehend in ihnen verkörpern, wirken diese Heiler auf körperlicher und vor allem geistig-spiritueller Ebene. Doch vor allem lädt dieser Film ein, bekannte Denkmuster hinter sich zu lassen und sich für diese uns so ungewohnte Welt zu öffnen. Eine Welt, die im wahrsten Sinne des Wortes jenseits von dem ist, was wir hier als Realität wahrzunehmen glauben.“ Claude Jaermann, Spuren - Magazin des neuen Bewusstseins

 

KAMAL MUSALE
Produktion, Regie, Kamera, Schnitt

Kamal Musale drehte seit dem Alter von 12 Jahren (1960) zahlreiche Filme im Super-8-Format (Mittel- und Langspielfilme). 1983 wurde er Preisträger der Fondation pour la Vocation in Genf. Nach seinem Diplom als Drehbuchautor und Regisseur an der National Film School in England nahm er als Kameramann, Cutter, erster Assistent und Produktionsleiter an englischen, amerikanischen, schweizerischen und italienischen Produktionen teil. Darauf folgten ungefähr zehn Kurzfilme und fünfzehn Reportagen und Dokumentarfilme (Schweizer Fernsehen / unabhängige Produzenten). Er schrieb mehrere Drehbücher für Langspielfilme im Auftrag unabhängiger Produzenten. Er produzierte auch mehrere Rundfunksendungen für das Westschweizer Radio (Radio Suisse Romande, Espace 2) und wurde für den Prix de Rome Futura nominiert.

1992 gründete Kamal Musale seine eigene Produktionsfirma, Les Films du Lotus, zur Entwicklung und Durchführung seiner persönlichen Projekte.

AUSGEWÄHLTE FILMOGRAPHIE

Dokumentarfilme (1992 – 2002):
ZÉ. HEILUNG IN DEN UNSICHTBAREN WELTEN
MUMMENSCHANZ - THE MOVIE
COURRIER DU PACIFIQUE
JAHORINA
L'UNIVERS DE MORGAN
A LA RECHERCHE DE ROSAMUNDE
AI-AMOUR

Drehbücher (1988 – 1991):
COWLAND
THE BROOM -"LE BALAI"
LES MALHEURS DE MATHILDA
BOB ET BOBETTE

Kurzfilme (1983 – 1999):
RACLETTE CURRY (Locarno 1999)
SLOTH
THE THREE SOLDIERS (Cannes 1989)
BUS STOP
BREAKDOWN
CASSIE AND WILLIAM
MAUD
COMME UNE DISTANCE
DROITS DE L'HOMME

SEBASTIAN ELSAESSER
Psychologe und Autor

Sebastian Elsaesser ist tätig als Psychotherapeut in freier Praxis, Berater in innovativen Unternehmen und sozialen Projekten, Lehrer und Analytiker in der Forschungsgesellschaft für prozessorientierte Psychologie in Zürich. Er arbeitet in komplexen interkulturellen Situationen in Lateinamerika und Ost-Mitteleuropa und erforscht vorwiegend in Brasilien und Mitteleuropa veränderte Bewusstseinszustände.

Elsaesser studierte vorwiegend an der Universität in Heidelberg klinische Psychologie und Soziologie, belegte auch Seminare in Medizin, Ethnologie und Philosophie, Abschluss in Psychologie. Während und auch nach dem Studium ausgiebige Wander- und Lehrjahre in Frankreich, Kanada, USA und Schweiz, um an der Quelle bei Pionieren der Psychotherapie sowie der humanistischen - transpersonalen Psychologie und der systemischen Familientherapie zu lernen.

Nach der Rückkehr nach Deutschland Arbeit als Psychotherapeut, Aufbau einer Klinik für psychosomatische Medizin als stellvertretender Leiter und Entwicklung eines Ansatzes zur Behandlung von Frühgestörten einschließlich Borderline-Patienten. Parallel dazu Lehranalyse und tiefenpsychologische Ausbildung.

Angeregt durch die drohende Erblindung vertiefte Auseinandersetzung mit verschiedenen Ebenen der Medizin und Heilung. Erforschung veränderter Bewusstseinszustände wie paranormales Heilen, Trance, initiatische und meditative Erfahrungen und andere Grenzzustände wie komatöse Zustände und Sterbeerfahrungen.

Durch die seit 1992 begonnene Zusammenarbeit mit Kamal Musale versuchte er, einen Teil dieser Erfahrungen in einem Dokumentarfilm in Wort und Bild zum Ausdruck zu bringen.