Aktuell   Repertoire   DVD   Pressematerial   Kontakt / Impressum   YouTube 
 

[ >> PresseMaterial ]

[ >> Filmtipp Vision Kino]

 

3 / TRES

2012 - Uruguay / Argentinien / Deutschland / Chile

CAST

Humberto de Vargas
Rodolfo

Sara Bessio
Graciela

Anaclara Ferreyra Palfy
Ana

Néstor Guzzini
Dustin

Matías Ganz
Matías

Carolina Centurión
Mica

 

CREW

Regie Pablo Stoll Ward

Produktion
Fernando Epstein, Agustina Chiarino

Koproduktion
Christoph Friedel, Natacha Cervi, Hernán Musaluppi, Florencia Larrea

Buch
Gonzalo Delgado Galiana, Pablo Stoll Ward

Kamera
Bárbara Álvarez

Ausstattung
Gonzalo Delgado Galiana

Schnitt
Fernando Epstein / Pablo Stoll Ward

Ton
Daniel Yafalián

Musik
Reverb / Sebastián Del Muro Eiras

Casting
Leticia Jorge

Kostüm
Emilia Carlevaro

Produktionsleitung
Juan José López

Eine Produktion von CONTROL Z FILMS Koproduzenten Pandora Film (Deutschland), Rizoma Film (Argentinien) Kiné (Chile) In Zusammenarbeit mit ZDF/ ARTE Unterstützt von Filmstiftung NRW, Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein, World Cinema Fund, Ibermedia, ICAU, MVD Socio, FONA, W.I.P. Punta Del Este and MEDIA Programme of the EU Weltvertrieb WIDE Management


3 / TRES

Ein Film von Pablo Stoll Ward

Kinostart: 22. November 2012


Trailer

Stadt  Kino  Termin  Info   
Achen  Apollo  am 14.03. - 20.03.2013     
Bamberg  Lichtspiel  14.01. - 16.01.     
Berlin  Eiszeit  ab 22.11.2012     
Berlin  Hackesche Hfe  ab 22.11.2012     
Berlin  Hackesche Hfe  am 29.10.2012  Deutschland-Premiere   
Bonn  Brotfabrik  am 17.11.2012  Cinescuela Schulfilmfestival   
Bremen  City46  ab 13.12.2012     
Dortmund  Sweetsixteen  ab 7.3.2013  Einzeltermine   
Dresden  Kino im Dach  ab 22.11.2012     
Dresden  Schauburg  ab 29.11.2012     
Dsseldorf  Bambi  ab 22.11.2012     
Dsseldorf  Filmmuseum  am 04.04. + 04.05.2013     
Fellbach  Orfeo  am 11.04.2013     
Frankfurt  Mal Seh'n  ab 22.11.2012     
Freiburg  Apollo  ab 22.11.2012     
Halle  Zazie  ab 03.01.2013     
Hamburg  3001  ab 22.11.2012     
Hannover  Kino im Knstlerhaus  ab 22.11.2012     
Hannover  Knstlerhaus  ab 23.11.2012     
Heidelberg  Karlstor  am 16.05., 17.05. + 19.05.2013     
Hof  Central / Regina  am 25.10. + 26.10.2012  Hofer Filmtage   
Karlsruhe  Kinemathek  ab 22.11.2012     
Kln  Filmforum  am 27.10.2012  Cinelatino   
Kln  Filmpalette  ab 22.11.2012     
Konstanz  Scala  4.4 - 10.4.     
Leipzig  Cineding  ab 29.11.2012     
Leipzig  Cinematheque  am 21.11.2012     
Lbeck  Kommunales Kino  am 16.02 + 17.02.2013     
Ludwigsburg  Luna  am 17.04.2013     
Mainz  Cinemayence  am 31.01. - 06.02.2013     
Mannheim  Cinema Quadrat  16.05. - 22.05.     
Mnchen  Neues Arena  ab 22.11.2012     
Mnster  Cinema  ab 22.11.2012     
Mnster   Cinema  am 07.11.2012  Lateinamerika-Wochen   
Nrnberg  Casablanca  ab 06.12.2012     
Osnabrck  Lagerhalle  12.02. + 13.02     
Pforzheim  Kommunales Kino  am 21.02. - 25.02     
Regensburg  Filmgalerie  ab 22.11.2012     
Saarbrcken  Filmhaus  ab 22.11.2012     
Seefeld  Breitwand  ab 13.12.2012     
Weimar  Lichthaus  ab 22.11.2012     
Weingarten  Linse  am 28.02. - 06.03.2013     
Wiesbaden  Caligari  am 19.11.2012  Exground Festival   

 

Kurztext


Wie repariert man eine kaputte Familie?
Für Rodolfo ist das Leben und seine Wohnung leer und kalt, als ob er nicht dorthin gehören würde. Seine neue Freundin taucht in der gemeinsamen Wohnung gar nicht mehr auf, seine Fußballmannschaft will ihn auch nicht mehr mitspielen lassen. Allein seine Pflanzen bieten ihm Trost und wissen seine innige Pflege zu schätzen. Gemeinsam mit ihnen zieht er in seine Zahnarztpraxis.
Unterdessen gehen auch seine Ex-Frau Graciela und ihre gemeinsame Tochter Ana durch entscheidende Phasen ihres Lebens. Graciela kümmert sich aufopfernd um ihre sterbenskranke Tante und findet bei den täglichen Krankenhausbesuchen eine neue Liebe. Ana hat keine Lust mehr auf Schule und Handball, lässt sich treiben und sucht Kontakte zum anderen Geschlecht.
Ungefragt versucht Rodolfo sich nützlich zu machen und wieder seinen Platz im Leben der beiden Frauen zurückzuerobern, den er vor 10 Jahren verlassen hat.

3 / TRES ist eine Komödie über drei Leute, die ein und dasselbe Schicksal miteinander verbindet: sie sind eine Familie.

 

 

SYNOPSIS


In dieser Familie geht jeder seinen Weg – bis es sich nicht mehr verhindern lässt, dass sich die Wege kreuzen. Die neue Familienkomödie von Pablo Stoll erzählt geistreich und humorvoll die Geschichte von Rodolfo, Graciela und Ana.
3 / TRES zeigt die Stärken und Schwächen der drei Protagonisten, ohne diese für ihr Auseinanderleben als Familie verantwortlich zu machen.
Rodolfo findet Trost in der exzessiven Pflege seiner Pflanzen und zeigt seine Fürsorge für seine Ex-Frau Graciela und seine Tochter Ana: Ungefragt lässt er die Wohnung der beiden Frauen renovieren und bringt Abendessen vorbei, das er schließlich alleine essen muss. Er sucht langsam Anschluss zu seiner „ersten“ Familie, als er keinen Halt mehr in seiner Fußballmannschaft und seiner Arbeit findet.
Graciela hetzt zwischen ihrem Beruf und den täglichen Krankenhausbesuchen, bei denen sie sich hingebungsvoll um ihre kranke Großtante kümmert. Schließlich kann sie Kraft aus ihrer neuen Bekanntschaft mit Dustin schöpfen. Humorvoll schildert der Regisseur ihre Verwandlung von einer übermüdeten, apathischen Figur, in eine weitaus energetischere Frau, die die Lust und Freude am Leben wiederentdeckt.


Rodolfos und Garcielas gemeinsame Tochter Ana verliert das Interesse an Schule, Handball und Freunden und beginnt ihre Sexualität zu entdecken. Sie ist es schließlich, die auf fast zufällige Art ihre Eltern dazu bringt sich zu akzeptieren, indem sie ihren Vater erneut in ihr Leben lässt.
Stoll zeigt uns mit Witz und Humor, wie diese drei Menschen, trotz Unterschiede, wieder zusammenfinden und auf ihre eigene Art und Weise lernen miteinander umzugehen. Sehr subtil und liebevoll gibt 3 / TRES zu verstehen, wie wichtig es ist, den eigenen Weg zu gehen und trotzdem den Halt in der Familie zu behalten – auch wenn dieser augenscheinlich verloren gegangen ist.

 

 


FIGUREN
Rodolfo
An seinem Beruf als Zahnarzt findet Rodolfo schon lange keinen Spaß mehr. Seine Patienten schickt er nach vorgetäuschten Stromausfällen nach Hause. Sein Fußballverein schließt ihn jedes Mal mehr aus. Trost sucht er in der besessenen Pflege seiner Pflanzen, mit denen er schließlich in seine Praxis zieht. Dort scheint er erstmal sein kleines Reich gefunden zu haben, widmet sich weiter seinen Pflanzen und tanzt in Unterwäsche durch den Flur. Doch die Einsamkeit holt ihn ein. Das Chaos der Wohnung seiner Ex-Frau und Tochter kontrastiert mit seiner Vorliebe für Ordnung und Sauberkeit. Er gewinnt die Gunst seiner Tochter Ana, indem er ihr eine Kamera schenkt und einige Makel im Bad repariert. Schließlich beginnt auch seine Ex-Frau Graciela seine täglichen Hausbesuche zu tolerieren. Auch wenn er kaum teilhat an ihrem Alltag, verbringt Rodolfo viel Zeit in der alten Familienwohnung, als ob er dort zuhause wäre: Er bringt Abendessen nach Hause, schläft vor dem Fernseher ein und vergewissert sich, dass Mutter und Tochter gut nach Hause gekommen sind. Auf der Suche nach Nähe fragt er sogar Gracielas neuen Freund, ob sie gemeinsam Fußballspielen gehen und findet dort wieder Anschluss zu Altersgenossen.


Graciela
Zwischen ihrem Beruf als Stenographistin und ihren täglichen Krankenhausbesuchen bei ihrer Großtante versucht Graciela ein wenig Zeit für sich und ihre Tochter zu finden. Obwohl sie anfangs skeptisch ist, akzeptiert sie schließlich die neu gewonnene Beziehung zwischen Vater und Tochter, der sie sich erstmals nicht anschließen möchte. Dustin, ihre Krankenhausbekanntschaft, weiß ihre kulinarischen Mitbringsel zu schätzen und hilft ihr die schwierige Zeit im Wartesaal zu überstehen: Er liest ihr philosophisch-existentielle Sachbücher vor und mit seiner Hilfe gelingt es Graciela, etwas Freude in ihren Alltag zu bringen und sich neu zu verlieben.


Ana
Ana ist ein verträumter Teenager, die jegliche Lust an der Schule, ihrem Hobby Handball und ihren Freunden verloren hat. Viel lieber spielt sie mit ihrer neuen Kamera und sammelt erste sexuelle Erfahrungen mit ihrem Klassenkameraden. Als jedoch alle auf die langersehnt Studienreise gehen, muss sie wegen schlechter Führung zu Hause bleiben. Aus Neugierde geht sie eine sexuelle Beziehung mit einem Handwerker ein und stellt fest, dass ihr das jugendliche Sexleben mit ihrem Freund nicht mehr ausreichend ist. Sie probiert ihre Grenzen aus, schwänzt die Schule, bestiehlt ihren Vater. Schließlich ist sie diejenige, die die Annährung zwischen ihrem Vater und ihrer Mutter ankurbelt, indem sie ihren Vater erstmals wieder in ihr gemeinsames Leben und Wohnung lässt.

 

 


DIRECTOR´S STATEMENT
„Bereits 2006 hatte ich mit Juan Pablo Rebella und Gonzalo Delgado begonnen das Drehbuch zu schreiben: eine Komödie über die drei Mitglieder einer zerrütteten bürgerlichen Kleinfamilie in einem Mittelschichtsviertel in Montevideo. Vermutlich das, was man als eine ganz normale Familie bezeichnen würde.
Sechs Monate später beschloss Juan Pablo, seinem Leben ein Ende zu setzen, und die Idee verschwand für die nächsten zwei Jahre in der Schublade. Doch die Geschichte ging mir nicht aus dem Kopf, und eines Tages war die Zeit reif und ich schrieb sie in einem Rutsch nieder.
3 / TRES ist ein Film über Egoismus und die Suche nach Erlösung; über das Erwachsenwerden und die Momente im Leben, die – auch wenn wir es nicht bemerken – unsere Persönlichkeit formen. Es ist eine Geschichte über zweite Chancen und die Angst, die damit einhergeht: die Angst, zu versagen.
Das Beziehungsgeflecht in der Familie ist wenig wahrscheinlich, aber möglich. Sie ist ein Ort, der vielleicht nicht ganz echt ist, aber dennoch sicher. Die Protagonisten befinden sich in einem Augenblick des Übergangs, in einer beständigen und rhythmischen Bewegung, die auf eine finale Begegnung hinausläuft. Der Film folgt dieser Bewegung, er begleitet die Figuren auf ihrem Weg und erlebt ihre Entwicklung mit. In Plansequenzen wird die Umgebung jedes einzelnen von ihnen enthüllt, und ihre Schlüsselmomente sind mit Ton unterlegt. Auch die Musik, die sie hören, ist bezeichnend für diese Zeit in ihrem Leben. So bewegt sich Ana spiralförmig von Pop nach Rock, Rodolfo lauscht mit Hingabe wieder seinen Vinylscheiben, die er in seiner alten Wohnung zurückgelassen hatte, und Graciela verliebt sich neu und erlebt eine Art zweite Jugend. Wie in all meinen Filmen staunen und lachen wir über die Absurditäten des Alltags. Dinge bleiben ungesagt, hallen jedoch aus den leeren Worten der Gespräche wider. Der Film ist erfüllt von Musik und diesmal sogar um einige Tanzeinlagen bereichert, diese wunderbaren Momente, wenn wir uns zum Beat der Musik zum Narren machen.“
Pablo Stoll Ward

 

 

Pressestimmen
Somewhat different to his previous work, a film that shows Stoll as a
director and scriptwriter who has the ability to surprise audiences.
and renew himself.
Matías Castro, El País

The three leading actors own their scenes and deliver serious
performances. For those skeptical of Humberto de Vargas: he rules.
Clara Esmoris, El Observador

A model kit with no instructions on the back of the box, one in
which you can see a gentle film or an obscure drama.
Agustín Acevedo Kanopa, La Diaria

Grass sods unevenly patched over a grave in a cemetery, plants
that are removed from pots into a better place that no one knows
why it could be better, the girl’s apathy when masturbating an
occasional boyfriend, the father's current partner who is never seen
in images, are all subtle observations, of cinematographic wisdom at
times (...) Those moments confirm Stoll as one of the most skilled
Uruguayan filmmakers today.
Manuel Martínez Carril, Brecha

 

 

FESTIVALS / PREISE

  • Quinzaine des Réalisateurs 2102
  • Festival de Cine Latinoamericano de S?o Paulo 2012
    Preisträger Itamaraty Preis
  • Toronto International Film Festival 2012
  • BFI London Film Festival 2012
  • Busan International Film Festival 2012
  • Valdivia International Film Festival Chile 2012
  • Hofer Internationale Filmtage 2012

 

Pablo Stoll Ward - Regisseur
Biografie
Pablo Stoll Ward (Montevideo, Uruguay, 1974) schrieb und realisierte zusammen mit Juan Pablo Rebella die Spielfilme 25 Watts (2001) und Whisky (2004). Beide Filme gewannen mehrere internationale Preise und kamen weltweit in die Kinos. 2006 und 2007 arbeitete Stoll Ward als Autor, Regisseur und Gelegenheitsdarsteller der Satirenachrichtenshow Los Informantes, die zwei Saisons lang auf Montevideos Chanel 4 ausgestrahlt wurde. Ferner führte er Regie bei mehreren Videoclips und Kurzdokumentationen fürs Fernsehen.
Pablo Stoll Ward ist Mitbegründer der Produktionsfirma Control Z Films, die neben seinen eigenen Filmen auch La Perrera (2006), Acné (2008) und Gigante (2009) produziert hat. Seine erste Solo-Regiearbeit Hiroshima (2009) lief auf zahlreichen internationalen Filmfestivals, unter anderem in Toronto, Rotterdam, Jeonju, Mar del Plata und Jerusalem.
3 / Tres ist sein zweiter Spielfilm in Eigenregie.

Filmografie
2012               3 / Tres
2009               Hiroshima
2004               Whisky          zusammen mit Juan Pablo Rebella
2001               25 Watts      zusammen mit Juan Pablo Rebella

 

 

SCHAUSPIELER

Rodolfo – Humberto de Vargas
Humberto de Vargas (Montevideo, Uruguay, 1962). Der Schauspieler, Radio- und Fernsehmoderator, Sänger und Fußballkommentator begann seine künstlerische Karriere bereits in jungen Jahren. Nachdem er 1977 einen Gesangswettbewerb im Fernsehen gewonnen hatte, machte sich de Vargas rasch einen Namen beim Sender Canal 10 und wurde Gastgeber der Varieté-Show La revista estelar, die er über ein Jahrzehnt lang moderierte. Den Sprung ans Theater wagte er 1983 mit einer Rolle in einer lokalen Produktion von Arthur Millers Death of a Salesman, die ihm Uruguays renommiertesten Theaterpreis, den Florencio, einbrachte. Seinen zweiten Florencio erhielt er 2001 für seine Darstellung des Werner Heisenberg in Michael Frayns Bühnenstück Kopenhagen. Auf der Leinwand zu sehen war er als Jorge in Álvaro Buelas Spielfilm Alma Mater (2004). Er spielte in der Fernsehserie Porque te quiero así und stand in Al encuentro de las tres Marías auf der Bühne. Zurzeit moderiert Humberto de Vargas die Sendung Arriba gente im Vormittagsprogramm von Canal 10.

 

Graciela – Sara Bessio
Sara Bessio (Montevideo, Uruguay, 1968) besuchte die Schauspielschule Margarita Xirgu (EMAD) in Montevideo und erhielt bei ihrem Abschluss ein einjähriges Stipendium am uruguayischen Nationaltheater Comedia Nacional. Als Mitglied der unabhängigen Theatertruppe La Comuna arbeitete Bessio mit den berühmtesten Theaterregisseuren ihres Landes und spielte in zahllosen Produktionen, darunter Doña Ramona, The Cherry Orchard, The Trojan Women, Opiniones de un payaso, Le Loup Garou, King Lear, Ghosts und Esquina peligrosa. Sie gehörte der Theatergruppe Pampinoplas an und inszenierte das Stück Estoy buscando un Saltanubes. Nach ihrem Kinodebüt 1994 in La Trampa, einem Film von Ricardo Islas und Julio Porley, folgten Auftritte in der Fernsehserie Curro Jimémez: El regreso de una leyenda und in El Faro von Eduardo Mignogna. Seit 1992 unterrichtet Sara Bessio Körperausdruck und Schauspiel.

 

Ana – Anaclara Ferreyra Palfy
Anaclara Ferreyra Palfy (Montevideo, Uruguay, 1990) begann 2005 ein Schauspielstudium an der Escuela del Actor in Montevideo und erhielt noch im selben Jahr die Hauptrolle in einem Kurzfilm von Juan Pablo Rebella und Pablo Stoll. Parallel zu ihrem Studium spielte sie in zahlreichen weiteren Kurzfilmen. 3 / TRES ist ihr Spielfilmdebüt in einer führenden Rolle.